Shiatsu – eine Kunst der Berührung

 

Wir haben sicher alle schon die Erfahrung gemacht, dass uns die freundschaftliche Hand eines nahe stehenden Menschen auf der Schulter berührte und uns ein Gefühl von Frieden, Liebe und Unterstützung schenkte, wodurch dieser Moment eine größere Bedeutung bekam.

In der Forschung ist die Wirkung selbst einer einfachen Berührung belegt worden – ein Mangel kann tief greifende körperliche, geistige und seelische Auswirkungen haben.

Shiatsu ist eine achtsame Kunst der Berührung, die es erlaubt, den ganzen Menschen auf allen Ebenen seines Seins zu berühren – auf der physischen, emotionalen, mentalen und den geistig-spirituellen Ebenen. Um mit solchen Ebenen des Bewusstseins zu arbeiten, wurde das Konzept der Energie – japanisch Ki – entwickelt. Shiatsu beschäftigt sich auf eine ebenso lebendige wie unmittelbare Art und Weise mit der direkten Erfahrung von Ki. Gerade der Gebrauch der Hand ermöglicht es, feinste Vibrationsqualitäten wahr zu nehmen und sie kreativ zu nutzen.

Als Medium für die Berührung dienen im Shiatsu die Meridiane, die als Lebensräume jeden Teil des Körpers durchlaufen und dabei Lebensfunktionen ausdrücken.

Shiatsu wird als Ganzkörperbehandlung am bekleideten Körper auf dem Futon am Boden oder auf der Liege angewendet.

Eine respektvolle Grundhaltung, Achtsamkeit und Präsenz bilden die Basis einer jeden Shiatsu- Behandlung.